MUJU

DSC00007Als Mentaltrainerin mit Schwerpunkt Kinder, Jugend und Familien arbeite ich mit der Mentalen Resonanz Methode®

  • Anlass für meine Ausbildung zum Kinder und Jugendcoach MRM® war der Eintritt meiner Kinder in die Pubertät und die daraus folgenden Schwierigkeiten. Ein zuerst ruhig geführtes Gespräch kippte nach kurzer Zeit und landete in einem Desaster. Knallende Türen, Geschrei und Tränen waren all Gegenwärtig. Mit der Integration der Muju Kindermethode  wurden aus Konflikte eine Zeit des Wachsens und des Verstehens. Offenheit, Liebe und Toleranz hatten wieder Raum. Ein respektvoller Umgang war wieder möglich. Und damit begann eine wunderbare Zeit der Versöhnung, der Begegnung und des Verstehens. Innerhalb kürzester Zeit trat Entspannung in unserer Familie ein.
  • seither bin ich selbständiger Kinder- und Jugendcoach und begleite Familien in ähnlichen Prozessen, coache Eltern, Kinder und Jugendliche und gestalte Tagesseminare für Eltern, Lehrer, Erzieher und Jugendliche.

In der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen stehen das Erlangen von Lebenskompetenzen, der Abbau von Ängsten und die Förderung von Lebensfreude sowie die Ausbildung der Persönlichkeit im Vordergrund. Über Selbsterfahrungen und Wahrnehmungsübungen bekommen die Kinder und Jugendlichen Selbstbewustsein und erfahren die Großartigkeit ihres Einflusses auf ihr Leben.

Der Muju  wird zum Symbol für eine selbstbestimmte, erfüllte und erfolgreiche Entwicklung junger Menschen.

Fleyer Muju 2016 -3-

Erfolgsgeschichten im Jugendcoaching:

Erfolge im Jugendcoaching (1) N. (männlich, 8.Sitzung)

„Über das Coaching habe ich mehr Einblicke und ein Verständnis für mich und meine Gefühle bekommen.

Ich weis jetzt wie ich aus negativen Situationen positiv herausgehen kann.

Ich habe die MUJU und die Mentale Resonanz Methode gelernt anzuwenden und meine Wutanfälle sind deutlich weniger geworden.

Sie verlieren an Heftigkeit und nehmen nicht mehr so viel Raum ein.

Ich bin viel bewusster geworden.

Auf der Arbeit gehe ich mit stressigen und nervigen Situationen gelassener um. Ich bin generelle gelassener und habe keine Existenzängste mehr.

 Ich fühle mich in jeglicher Form sicherer!

Die wingwave Musik hilft mir mich innerlich aufzuräumen, bringt mich in die tiefe Entspannung und lässt mich anschließend kraftvoll agieren.

Ich habe mich hier sehr wohl gefühlt und bin gerne zu den Terminen gekommen.“

Erfolge im Jugendcoaching (2) N. (männlich 13 Jahre, 6.Sitzung)

„Mit der Muju Methode ist das Leben aufregender-manchmal ;-).

Ich bin freier und bewege mich unter anderen Menschen leichter.

Ich habe mehr Kontakt zu meinen Freunden.

Es fällt mir leichter andere anzusprechen und einzuladen.

Ich gehe von alleine, aus eigenem Antrieb auf andere zu.

Das war früher nicht so.

Die Aufregung vor den Arbeiten in der Schule ist weniger geworden.

Im Unterricht melde ich mich mehrmals am Tag.

Früher habe ich mich fast gar nicht bis selten gemeldet.

Das fühlt sich jetzt besser an.

Früher hatte ich Angst vor anderen Menschen zu sprechen.

Das freie Sprechen vor anderen fällt mir jetzt viel leichter.

 Meine Rede vor Publikum war ein Erfolg.

 Ich bin stolz darauf.“

Erfolge im Jugendcoaching (3) C. (weiblich 14 Jahre, 9.Sitzung)

„Vor 2 Jahren stand ich vor einer Depression. Täglich habe ich geweint. Lehrer und meine Eltern haben sich Sorgen gemacht. Ich brauchte jemanden der mir zuhört und mir da raus hilft.

Heute fühlt sich alles besser an. Keine Depression, keine Trauer, keine Wut, keine Vorwürfe……. Ich bin handlungsfähig und fröhlicher!

Vor 2 Jahren hatte ich echt Schulprobleme. Ich hatte kein Elan und habe nicht viel freiwillig für die Schule getan. Meine Noten waren echt schlecht. Ich hatte 4 und 5..

Heute habe ich Motivation, ein Ziel vor Augen und meistere die Schule mit Leichtigkeit. Ich habe nun einen 3er Durchschnitt.

Vor 2 Jahren habe ich voll wenig gegessen. Essen war unwichtig. Ich wollte nur dazugehören, schön sein…

Heute schmeckt mir das Essen. Mir geht es voll gut. Ich bin mit mir zufrieden.

Vor 2 Jahren habe ich stundenlang am Handy gesessen. 5,6,7 Stunden, ganze Nächte durchgemacht und mir depressives Zeug angeschaut.

Heute bin ich gerne draußen, mache etwas mit meiner Familie und gehe gerne mit meinen Freunden raus. Mein Handykonsum ist da, max. 2 Stunden über den Tag verteilt. Ich bin handlungsfähig und frei.“

Erfolge im Jugendcoaching (4) C. (männlich 18 Jahre, 7.Sitzung)

„Früher hatte  ich so vor fast allem Angst. Mir wurde dabei stets übel.

Ich zerdachte die Dinge so lange in meinem Kopf bis ich selber nicht mehr wusste wo mir der Kopf stand.

Ich war unzufrieden mit mir und mit meiner Lebenssituation. Ich lag den ganzen Tag, ohne Licht von draußen, ohne Licht von drinnen in meinem Bett und hatte keinen eigen Antrieb.

 Ich konnte nicht Bahn fahren, viele Menschen machten mir Angst.

Das Verhältnis zu meinen Eltern war sehr angespannt.

Ich verspürte oft große Wut und wusste nicht wohin damit.

Heute bin ich selbstbewusster. Heute bin ich selbstsicherer.

Heute komme ich mit meinem Charakter besser zurecht. Ich kontrolliere mich bewusster und bin meiner Wut nicht mehr ausgeliefert.

Ich fühle mich besser und habe mehr Energie. Ich unternehme mehr und treibe wieder Sport.

Und heute macht mir Bahn fahren nichts aus. Ab und zu fahre ich selbstverständlich mit der Bahn. Ist keine große Sache mehr für mich.“

Erfolge im Jugendcoaching (5) L. (weiblich 12 Jahre, 7.Sitzung)

„Früher hatte ich Angst. Angst Pferden zu begegnen, die frei auf mich zukamen. Angst schlechte Noten zu schreiben.

Angst frei vor der Klasse zu sprechen.

Angst meine Freundin zu verlieren, mit ihr in Streit zu geraten und nicht zu wissen, wie ich damit umgehen soll.

Streit konnte ich nicht aushalten, ich bin da immer zwischen gegangen und wollte helfen. Hat aber nicht geklappt. Meist würde ich mit in den Konflikt hereingezogen und bekam all den Ärger mit ab. Das war echt Mist.

Heute habe ich weniger Ängste, weiß wie ich damit umgehen kann und die Konflikte in Freundschaft, Familie und Schule sind deutlich weniger und kleiner geworden.

Ich habe ein Verständnis für die Zusammenhänge von Angst, Unterbewusstsein und körperlichen Auswirkungen bekommen. Und das Wichtigste ist, das ich selbständig Mujus freilassen kann und es mir damit richtig, richtig gut geht.

Ich kann, wenn andere streiten, abwarten und muss nicht mehr Streit schlichten. Ich kann nun frei wählen ob ich mich in den Streit einmischen möchte, das war früher anders.“